Der Ziegel(stein)

ebh marketing   Wienerberger

Schon in den ersten Siedlungen der Jungsteinzeit etwa 8-6000 v Chr. wurden Lehmziegel neben Holz, Stein und Pflanzenfasern zum Bau verwendet.

1952 wurden bei archäologischen Grabungen in Jericho Ziegel gefunden die auf 7 500 v.Chr. hinweisen.

Das Brennen von Ton war in der Jungsteinzeit schon bekannt, wurde jedoch nur für Gefäße verwendet, nicht für Ziegel.
Gebrannter Ton in Ziegelform und die Technik des Glasierens wurde erstmals zwischen
3 100 – 2 900 v.Chr. in großem Umfang verwendet.

In der römischen Architektur hatte der gebrannte Ziegel eine zunehmende Bedeutung. Zum Ende des Römischen Reichs war das Bauen mit gebrannten Ziegeln durch die Römer stark verbreitet.                                                                                                         Ein typisches Kennzeichen für den römischen Backstein sind dünne Ziegel.

Auch außerhalb der europäischen Kultur sind umfangreiche Bauten mit Backsteinarchitektur entstanden.
Z.Bsp. das Samaniden-Mausoleum in Buchara

In Landshut steht der höchste Backsteinturm der Welt.
Das höchste Backsteingewölbe der Welt besitzt die Marienkirche in Lübeck.

Der Fabrikant Friedrich Eduard Hoffmann hat im 19. Jahrhundert den Ringofen erfunden, mit diesem Ofen kann man Ziegel energiesparend brennen.
Im 19.Jahrhundert fanden Backsteinbauten wieder große Zustimmung. Allerdings wurden die Ziegelbauten zunehmend verputzt.

Im 20. Jahrhundert wird der Ziegel als Baumaterial nicht mehr so viel verwendet, da Stahl, Beton und Glas aus ökonomischen und aus konstruktiven Gründen vermehrt verwendet werden. Für Hochhäuser ist der Ziegel nicht hinreichend so tragfähig wie Stahl und Beton.

Aber für den traditionellen Hausbau wird nach wie vor überwiegend der Ziegel verwendet.

Traditionell wurden Ziegel im Handstrichverfahren hergestellt, heute wird der Ziegel in modernen Ziegelwerken gefertigt.

Auch die heutigen Anforderungen an Brandschutz, Wärme und Schallschutz usw. lassen sich durch die moderne und hohe technische Herstellung sicher gewährleisten.
Wir verwenden immer den guten Ziegel von Schlagmann, weitere technische und wissenswerte Daten über die verschiedenen Ziegel und des Ziegelwerks Schlagmann.

9 thoughts on “Der Ziegel(stein)

  1. Ist schon erstaunlich, wenn man bedenkt dass bereits 7500 v. Chr. Ziegel gebrannt wurden und wir noch heute damit bauen. Manche Sachen haben sich halt bewährt und sind nach wie vor einzigartig.

    • Nein, im Gegenteil. Die heutigen Ziegel erfüllen sogar die neuesten Werte der Wärmeschutzverordnung. Der Ziegel ist außerdem ein
      Naturprodukt und ist um ein vielfaches haltbarer als die alternativen Produkte, die zur Wärmedämmung verwendet werden.
      Ein Massivbauhaus ist immer noch die bessere, natürlichere und dauerfafteste Lösung.

  2. Ein Ziegelbau garantiert eine massive Bauweise, die nicht so leicht zu erschüttern ist. Das Wohnklima in einem Ziegelhaus ist angenehm, das bestimmt auf das natürliche Grundmaterial Ton zurückzuführen ist. In unserer Gegend gibt es Lehmabbau und dazu ein Ziegelwerk von Schlagmann, das eine hervorragende Qualität bietet.

  3. Hallo Rosmarie,
    Persönlich finde ich die Bauweise mit Ziegeln am besten. Ich mag die Wärme der Roten Farbe, den Beton finde ich kalt. Wir selber haben ein Haus das in den 60 Jahren mit Ziegeln gebaut wurde.
    Gruß Elke

  4. Wir als Zeimmerleute haben uns selbst ein Holzhaus gebaut. Beim Bau des Hauses meiner Eltern haben wir den Ziegel gewählt. Er ist gut zu verarbeiten, das Preis-Leistungsverhälnis stimmt und er ist ein Naturpodukt mit einer odentichen Ökobilanz, wenn er in der Nähe produziert wird.
    Wenn man dann noch darauf achtet die guten Ziegel mit hochwertigem, Material ohne Schadstoffe zu verputzen, schafft man sich Wohneigentum, indem man alt werden kann.
    Gruß Christine

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>